Offenburg mit den Bürgerinnen und Bürgern gestalten

Bürgersprechstunde

Sich einmal im Monat Zeit für die Bürgerinnen und Bürger zu nehmen ist zu wenig. Ich möchte zusätzlich eine offene Bürgersprechstunde anbieten. Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen an themenspezifischen offenen Bürgersprechstunden teilzunehmen und Fragen zu stellen. Als Oberbürgermeister muss man nicht nur alle acht Jahre vor der Wahl erfragen, wo der Schuh drückt, sondern während der gesamten Zeit.

Informationsveranstaltungen sind keine Mitbestimmung! Offenburg hat smarte Bürgerinnen und Bürger. Die Stadt muss bei Großprojekten und bei der Stadtplanung frühzeitig auf Sie als Bürgerinnen und Bürger zukommen. Nicht erst wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen und Protest und Unmut über Entscheidungen entstanden ist.

Als Oberbürgermeister möchte ich mir auch einaml die Woche zu einem festen Termin die Zeit nehmen, dass Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, mir in WhatsApp schreiben können und ich Ihre Fragen beantworten werde.

Bürgerhaushalt

Die Bürgerinnen und Bürger können selbst Vorschläge für eine positive Stadtentwicklung machen. Das hat sich in vielen Städten bewährt. Die Verwaltung kommentiert und ordnet die Vorschläge. Die Vorschläge werden dann von den Offenburgern bewertet. Die 30 am besten bewerteten Vorschläge gehen anschließend in den Gemeinderat zur Abstimmung und können dort von den Fraktionen diskutiert werden.

Jugendgemeinderat

Die Jugend interessiert sich angeblich nicht mehr für Politik. Das ist falsch! Die Jugend interessiert sich sehr wohl für die Politik, engagiert sich nur nicht mehr so stark in Parteien. Die Politik lebt auch davon neue Impulse und Ideen von jungen Menschen zu bekommen. Der Jugendrat soll mit Jugendlichen besetzt sein und ein Budget bekommen. Außerdem soll er die Möglichkeit haben eigene Anträge und Anfragen an die Verwaltung zu stellen.

Interaktive Karte

Mit der interaktiven Karte sollen die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben Probleme schnell und einfach elektronisch zu melden. Waren die TBO schon zu lange nicht mehr in meiner Straße? Ist eine Straßenlaterne defekt? Ist es sinnvoll die Einbahnstraße in die Gegenrichtung für Fahrräder zu öffnen? Wo kann man die Stadt verschönern? Das sind wenige Beispiele von einer ganzen Reihe von Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben.

Transparente Verwaltung

Die Verwaltung muss bei Vorhaben und Projekten mehr Transparenz zeigen. Als Oberbürgermeister möchte eine Plattform einrichten, bei der jede Bürgerin und jeder Bürger Offenburgs bequem nachsehen kann, welche Projekte in ihrem bzw. seinem Ortsteil geplant sind.